Nächste Konzerte

12.11.20 Gießen

Stadttheater Gießen / taT

 

P R E M I E R E 

 "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends"

von PeterLicht

 

Schauspiel: David Mohrbach

Musikalische Leitung und Livemusik: SB

Regie: Lukas Goldbach

 

 

22.11.20 Gießen

Stadttheater Gießen / taT

 

 

 "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends"

von PeterLicht

 

Schauspiel: David Mohrbach

Musikalische Leitung und Livemusik: SB

Regie: Lukas Goldbach

 

 

04.12.20 Gießen

Stadttheater Gießen / taT

 

 

 "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends"

von PeterLicht

 

Schauspiel: David Mohrbach

Musikalische Leitung und Livemusik: SB

Regie: Lukas Goldbach

 

 

17.12.20 Gießen

Stadttheater Gießen / taT

 

 

 "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends"

von PeterLicht

 

Schauspiel: David Mohrbach

Musikalische Leitung und Livemusik: SB

Regie: Lukas Goldbach

 

 

20.12.20 Freiburg

Babeuf

Das Lied zum Sonntag Vol. 29

 

Gastgeber: SB

Gäste: Annett Kuhr und ENGIN. und Matt Woosey

 

 

31.12.20 Gießen

Stadttheater Gießen / taT

 

 

 "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends"

von PeterLicht

 

Schauspiel: David Mohrbach

Musikalische Leitung und Livemusik: SB

Regie: Lukas Goldbach

 

 

W.A.I.T.S.

Waltzes And Innocent Trash Songs 

 

Pressetext:

 

Schlagn se zu,

Kommse näher,

Kommse rein!

 

Da passiert was — denn mit Stimme, Gitarre, Akkordeon, Casio-Keyboard und Schlagzeug spielen der Rock Afficionado Bendiks und der zu Unrecht unter Jazzverdacht stehende Schroeder Liedgut von Tom Waits.

 

Hier wird nicht souverän und leutselig gecovert, sondern um jedes Lied gekämpft. Gelegentlich mit deutschem Text, auf jeden Fall mit neuen Interpretationen und vereinzelt um Stücke, die gar nicht von Tom Waits sind (die er nur vergessen hatte, selbst zu komponieren).

 

2 Leute sind eine Band — das ist kühn und zum Glück sind die beiden sich oft uneinig, schmeißen mit Klängen um sich, mal intim und brüchig, mal auf die12. Dazwischen ist Raum für erlesene Tresenweisheiten und fast gelogene Hau-Ruck-Geschichten.

Es ist eben nicht nur ein Spiel, es geht um alles: Durst, Heimweh, Sentimentalitäten jeder Art, sowie der unerfüllte Traum, einmal mit Orla O`Shea auszugehen (die „Rose Of Tralee“ des Jahres 2004).

 

Kommse näher,

Kommse rein!

Oder wollnse doch n Ehering?

 

Sascha Bendiks — Gesang, Instrumente

Schroeder — Schlagwerk