Portraitfoto: Britt Schilling

Nächste Termine:

Sommerpause!

DIE HALBE WAHRHEIT, das sind Heldengesänge für Verlierer und Liebeslieder für Einsame — „komisch, ironisch, immer an der Schwelle zur Tragik“ (Hamburger Morgenpost) . BENDIKS und SCHWAB versprechen nichts, außer einen Abend mit verwegenen Schnulzen, sterbensschönem Kammer-Rock und fast gelogenen Hau-Ruck-Geschichten. Aber auch das ist nur DIE HALBE WAHRHEIT.

Mit im Boot sind reihenweise Gitarren, ein Kontrabass, ein Akkordeon, eine Steelguitar, ein Klavier, eine Klarinette und was es sonst noch für einen schönen Abend braucht. Als da wären: Mut, Wut, Liebe und Freude am Spiel.

 

Nach seinem umjubelten Tom Waits-Abend (W.A.I.T.S.) und den mehrfach preisgekrönten „Hardrockvariationen“ („In Teufels Küche“) ist Sascha Bendiks nun endlich wieder mit eigenen Songs live zu erleben. Dass er sich dafür mit dem famosen musikalischen Tausendsassa Tobias Schwab (u.a. Patty Moon, Pan.Optikum) zusammen getan hat, darf man getrost als Glücksfall für Augen und Ohren bezeichnen. 

Sascha Bendiks: Gesang, Gitarren, Lapsteel, Klavier, Akkordeon

Tobias Schwab: Gesang, Kontrabass, Loops, Klavier, Gitarren, Klarinette